Über uns

Wir machen Podcasts.

Katrin Rönicke und Susanne Klingner haben 2017 hauseins gegründet, um Podcast-Fans die Welt nach Hause zu bringen, ihnen die wunderbaren Geschichten des menschlichen Alltags zu erzählen, Politik verständlich zu erklären, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur zusammenzubringen. Unsere Podcasts entstehen nach journalistischen Standards – also mit viel Recherche, kritischem Nachfragen und manchmal auch einfach gut Zuhören. Dafür wurde Susannes Podcast Mind The Gap 2018 für den Ernst-Schneider-Preis nominiert, die Wochendämmerung gewann 2020 den Goldenen Blogger als bester Podcast, Halbe Katoffl war 2018 für den Grimme-Online-Award nominiert und „Wir schaffen das!“ 2021 für den CIVIS-Medienpreis.

hauseins gibt es in Berlin und München.

Die Gründerinnen

 

SUSANNE KLINGNER ist Journalistin in München mit dem Schwerpunkt Wirtschaft & Geschlecht. 2008 co-schrieb sie das Buch „Wir Alphamädchen“, 2011 veröffentlichte sie „Hab ich selbst gemacht“. Sie hostete zwischen 2013 und 2019 den Lila Podcast und seit 2018 den Plan W Podcast für die Süddeutsche Zeitung. Ihren ersten professionellen Podcast, „Mind The Gap“, produzierte sie 2017 für Audible, für den sie 2018 für den Ernst-Schneider-Preis für Wirtschaftspublizistik nominiert wurde. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin von hauseins.

Kontakt: susanne(ät)hauseins.fm

KATRIN RÖNICKE produziert und hostet seit 2013 Podcasts, bei hauseins den Lila Podcast, die Wochendämmerung und anekdotisch evident, für Deutschlandfunk Kultur den Kulturpodcast „lakonisch elegant“. Darüber hinaus erschien sie als Sprecherin in der Audible Produktion „Blaupause“. Wenn sie nicht podcastet schreibt die studierte Erziehungswissenschaftlerin Bücher über Sex und Emanzipation. Ihr neuestes Buch erschien 2019: Die Biografie von Beate Uhse, die wäre nämlich 100 Jahre alt geworden. Sie ist Gründerin und Prokuristin von hauseins.

Kontakt: katrin(ät)hauseins.fm

Unsere Unternehmenswerte

 

Wir verpflichten uns den Zielen des Equality in Audio Pacts. Diese sind:
1. Praktikant:innen werden bezahlt. ((Wir haben zwar keine Praktikant:innen, aber wir verpflichten uns selbst, die Tarife des öff-rechtl Rundfunks zu zahlen.))
2. Wir arbeiten mit Menschen, die einer Minderheit angehören und lassen sie nicht nur zu genau diesen „Minderheitenthemen“ sprechen.
3. Wir achten darauf, dass alle Geschlechter das gleiche Geld für gleiche Arbeiten bekommen.
4. Wir nehmen nicht an Panels teil, die nicht die Vielfalt der jeweiligen Stadt oder Branche repräsentieren.
5. Wir machen transparent, wer für uns arbeitet und in welcher Rolle und wie lang.
Details zu allen Punkten findet ihr hier.

 

Klima- und Umweltfragen sind zentraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Das bedeutet konkret:
1. Seit Anfang an haben wir unser Konto bei der Nachhaltigkeitsbank Triodos. Diese Bank bietet nachhaltige Finanzanlagen, insbesondere unter den Aspekten Umwelt und Klima an.
2. Es gibt keine Flugreisen im Rahmen der Arbeit für hauseins. Seit der Gründung 2017 wurden alle Wege mit der Bahn, öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad zurückgelegt.
3. Die Mehrheit unserer Podcasts sind klimaneutral gehostet: die Wochendämmerung, anekdotisch evident, der Lila Podcast, Digitalisierung der Medizin und unser hauseins-Podcast. Die Podcasts, die über Podigee laufen werden zu 90% mit erneuerbaren Energien gehostet.
4. Unsere Rechner laufen mit 100% Ökostrom.
5. Mit der Greenpeace-Serie Klimawende haben wir als Podcastlabel einen aktiven Beitrag zur Aufklärung über Klimawandel, Klimafolgen und was wir tun können, um die Politik endlich zum Handeln zu bewegen, geleistet.

Das Team

AllChefredaktionWochendämmerungLila PodcastHalbe KatofflFrag mal AgiAnekdotisch evident"Wir schaffen das!"Digitalisierung der MedizinNett WorkAnhaltspunkteHauseins PodcastLet's Talk About HerCareerKlimawende - Der Greenpeace PodcastKinderlandPlan WMaschallah!Nur 30 MinutenMind the Gap
Skip to content