Über uns

Wir machen Podcasts.

Katrin Rönicke und Susanne Klingner haben 2017 hauseins gegründet, um Podcast-Fans die Welt nach Hause zu bringen, ihnen die wunderbaren Geschichten des menschlichen Alltags zu erzählen, Politik verständlich zu erklären, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur zusammenzubringen. Unsere Podcasts entstehen nach journalistischen Standards – also mit viel Recherche, kritischem Nachfragen und manchmal auch einfach gut Zuhören. Dafür wurde Susannes Podcast Mind The Gap, der bei Audible erscheint, für den Ernst-Schneider-Preis nominiert, und die Wochendämmerung gewann 2020 den Goldenen Blogger als bester Podcast.

hauseins gibt es in Berlin und München.

Die Gründerinnen

 

SUSANNE KLINGNER ist Journalistin in München mit dem Schwerpunkt Wirtschaft & Geschlecht. 2008 co-schrieb sie das Buch “Wir Alphamädchen”, 2011 veröffentlichte sie “Hab ich selbst gemacht”. Sie hostete zwischen 2013 und 2019 den Lila Podcast und seit 2018 den Plan W Podcast für die Süddeutsche Zeitung. Ihren ersten professionellen Podcast, “Mind The Gap”, produzierte sie 2017 für Audible, für den sie 2018 für den Ernst-Schneider-Preis für Wirtschaftspublizistik nominiert wurde. Sie ist Gründerin und Geschäftsführerin von hauseins.

Kontakt: susanne(ät)hauseins.fm

KATRIN RÖNICKE produziert und hostet seit 2013 Podcasts, bei hauseins den Lila Podcast, die Wochendämmerung und anekdotisch evident, für Deutschlandfunk Kultur den Kulturpodcast “lakonisch elegant”. Darüber hinaus erschien sie als Sprecherin in der Audible Produktion „Blaupause“. Wenn sie nicht podcastet schreibt die studierte Erziehungswissenschaftlerin Bücher über Sex und Emanzipation. Ihr neuestes Buch erschien 2019: Die Biografie von Beate Uhse, die wäre nämlich 100 Jahre alt geworden. Sie ist Gründerin und Prokuristin von hauseins.

Kontakt: katrin(ät)hauseins.fm

Unsere Unternehmenswerte

 

Wir verpflichten uns den Zielen des Equality in Audio Pacts. Diese sind:
1. Praktikant:innen werden bezahlt. ((Wir haben zwar keine Praktikant:innen, aber wir verpflichten uns selbst, die Tarife des öff-rechtl Rundfunks zu zahlen.))
2. Wir arbeiten mit Menschen, die einer Minderheit angehören und lassen sie nicht nur zu genau diesen “Minderheitenthemen” sprechen.
3. Wir achten darauf, dass alle Geschlechter das gleiche Geld für gleiche Arbeiten bekommen.
4. Wir nehmen nicht an Panels teil, die nicht die Vielfalt der jeweiligen Stadt oder Branche repräsentieren.
5. Wir machen transparent, wer für uns arbeitet und in welcher Rolle und wie lang.
Details zu allen Punkten findet ihr hier.

 

Klima- und Umweltfragen sind zentraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Das bedeutet konkret:
1. Seit Anfang an haben wir unser Konto bei der Nachhaltigkeitsbank Triodos. Diese Bank bietet nachhaltige Finanzanlagen, insbesondere unter den Aspekten Umwelt und Klima an.
2. Es gibt keine Flugreisen im Rahmen der Arbeit für hauseins. Seit der Gründung 2017 wurden alle Wege mit der Bahn, öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad zurückgelegt.
3. Die Mehrheit unserer Podcasts sind klimaneutral gehostet: die Wochendämmerung, anekdotisch evident, der Lila Podcast, Digitalisierung der Medizin und unser hauseins-Podcast. Die Podcasts, die über Podigee laufen werden zu 90% mit erneuerbaren Energien gehostet.
4. Unsere Rechner laufen mit 100% Ökostrom.
5. Mit der Greenpeace-Serie Klimawende haben wir als Podcastlabel einen aktiven Beitrag zur Aufklärung über Klimawandel, Klimafolgen und was wir tun können, um die Politik endlich zum Handeln zu bewegen, geleistet.

Das Team

 

Holger Klein ist seit fast zwei Jahrzehnten als Radiomoderator unterwegs. Man kann ihn nachmittags beim Berliner Kultsender “radioeins” hören (nur für Erwachsene!). In seinem Podcast-Kanal “wrint”, ein Akronym für “Wer redet ist nicht tot”, sendet er ohne Unterlass mit den unterschiedlichsten Leuten zu den unterschiedlichsten Themen. Außerdem ist beim Resonator Podcast, dem Wissenschaftspodcast der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren und bei hockdiher zu hören. Für hauseins moderiert er die Wochendämmerung.

Alexandra Tobor, geboren 1981, verbrachte ihre ersten acht Lebensjahre in Polen, bevor sie mit ihrer Familie nach Deutschland aussiedelte. Nach dem Studium der Soziologie und Kunstgeschichte lebt die freie Autorin in Augsburg. Ihren ersten Podcast, „In trockenen Büchern“, gibt es seit 2013. Mit ihrem Roman “Sitzen vor Polen im Auto” hat Alexandra eine liebevoll-komische Beschreibung des Aussiedelns vorgelegt. In ihrem Zweitling, “Minigolf Paradiso”, nimmt ein verschrobener Opa seine 90er-Teenie-Enkelin mit auf einen ungewöhnlichen Road-Trip. Für hauseins moderiert sie anekdotisch evident.

Frank Joung ist freier Journalist und Podcaster aus Berlin. Er wollte schon immer “was mit Migrationshintergrund” machen. Seit 2016 spricht er bei “Halbe Katoffl“ mit Deutschen, die nicht deutsche Wurzeln haben. 2018 war er mit dem Format unter anderem für den Grimme Online Award nominiert.

Miku Sophie Kühmel ist freie Schriftstellerin und Podcast Producerin. 2017 war sie zum Abschluss ihres Studiums für fünf Wochen im Rahmen eines Recherchestipendiums an der New York University und besuchte dort u.a. den Audio Storytelling Kurs an der Journalism School bei Alex Kapelman. Mit ihrem ersten Roman “Kintsugi” gewann sie 2019 zahlreiche Preise und stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Für hauseins betreute und produzierte sie zwischen 2018 und 2020 den Plan W Podcast, seitdem produziert sie die Reihe “Let’s Talk About herCareer”.

Sham Jaff ist Politikwissenschaftlerin und freie Journalistin. Sie gibt den wöchentlichen Newsletter What Happened Last Week heraus und ist jede Woche in der Wochendämmerung zu hören. Seit 2020 gehört sie zum neuen Lila Podcast-Team und produzierte gemeinsam mit hauseins den 8-Teiler “Wir schaffen das!”, der bei FYEO zu hören ist. (Foto: Yasmine Asha)

Laura Lucas ist freie Autorin und Online-Redakteurin, etwa beim Medienmagazin Übermedien oder Deutschlandfunk Kultur. Sie ist im Ruhrgebiet aufgewachsen und lebt mit ihrer Tochter in Berlin. Im Lila Podcast schaut sie aus feministischer Perspektive auf die Bereiche Psychologie und Medien. Zu ihren Lieblingsmomenten gehört es, wenn ein diffuses Unwohlsein durch feministische Bildungsarbeit einen Namen bekommt.

Andrin Schumann ist 1988 in Sachsen-Anhalt geboren und dort aufgewachsen. Sie hat Kunstpädagogik in Leipzig und Kulturjournalismus in Berlin studiert. Anschließend arbeitete sie als Journalistin für Fernsehen und Radio. 2016 war es für sie Zeit, in die alte Heimat zurückzugehen. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Magdeburg und ist sehr glücklich darüber, auch hier spannende Menschen vors Mikro zu bekommen und für die hauseins-Produktion Anhaltspunkte deren Geschichten zu erzählen.

Laura Vorsatz hat Kommunikation und Kultur studiert und spricht in Feminismus mit Vorsatz und dem Lila Podcast über Feminismen, weil sie selbst zu wenig darüber weiß. Sie singt im 80er/90er Kiezchor, berät angehende Gründer*innen und macht gern Dinge oder Räume schön. Aus Leipzig kommend, lebt und liebt sie nun in Berlin und setzt sich gern in Theater oder Züge rein, die Thermoskanne immer dabei. (Foto: Gino Giove)

Lea Hampel arbeitet u.a. für die Süddeutsche Zeitung, die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und Zeit Online. Seit 2013 befasst sie sich journalistisch mit Migration und Integration von Geflüchteten, sowohl in Deutschland als auch beispielsweise in Flüchtlingslagern in Jordanien. Sie produzierte zwischen 2018 und 2020 regelmäßig Beiträge für den SZ Plan W Podcast. 2020 entwickelte und hostete sie bei hauseins den 8-Teiler “Wir schaffen das!”, der bei FYEO zu hören ist. (Foto: Magdalena Jooß)

Lena Sindermann studierte in Köln „Interkulturelle Kommunikation und Bildung“ und hat ihre Masterarbeit über die Relevanz von Diversität in Podcasts geschrieben. Sie arbeitete als Sozialwissenschaftlerin in verschiedenen Forschungsprojekten und sich dort insbesondere mit Bildung, Demokratie und Inklusion beschäftigt. Nach einem Radio-Praktikum, das ihr die Lust auf Audio erst mal vermieste, freut sie sich sehr, seit 2020 im Lila Podcast wieder zum Mikrofon zu greifen.

Shoko Bethke studierte Sinologie in Berlin und absolvierte einen Master in Politikwissenschaft und Japanologie. Neben dem Lila Podcast ist sie Autorin für den Japan Digest und arbeitet als Energiewende-Botschafterin bei Bürgerwerke eG. Seit Januar 2021 ist sie Moderatorin ihres Japan-Podcasts “Yuzu meets Zitrone”. Ihre Themen sind Ostasiatische Politik, Rassismus sowie Sexismus in Film und Musik.

Simone HalderSimone Halder arbeitet seit nunmehr 11 Jahren als Tontechnikerin für den Bayerischen Rundfunk, außerdem produziert sie seit 2 Jahren freiberuflich Podcasts, u.a. den Plan W Podcast für die SZ und “Wir schaffen das!” für FYEO. 2011 gewann sie den Goldenen Bobby im Bereich Produktion. Sie schreibt Hörspiele, die sie grundsätzlich selbst, frei und alleine umsetzt. Ihr vorletztes Stück „Chewing Gum Makes A Demon Really Happy“ war beim Berliner Hörspielfestival 2017 nominiert und gewann 2019 den ARD Pinball. Zwei weitere Hörspiele kamen beim Leipziger Hörspielsommer und beim Hoer.Spiel St. Pölten in die Endrunde.

Oliver Kraus hat schon für zahlreiche Podcasts Musik und Sounddesign gemacht. Unter anderem für WRINT, den Helmholtz Resonator oder die Wochendämmerung. Als Radioproducer seit 2002 im Münchner Markt unterwegs. Eigenes Studio in dem schon zahlreiche Hörbücher und Hörspiele entstanden sind. Als ehemaliger Südhesse in der Technoszene zu Hause und auch mit eigenen Veröffentlichungen dabei. Immer auf der Suche nach „Kino im Kopf“ ohne es wie einen platten Marketingeuphemismus zu verstehen.

Johanna Bowman hat sich mit 15 ins Radio verliebt. Diese Teenager-Liebe verlor sie aus den Augen, als ihr ein Master namens “Translation And Computer-Assisted Translation Tools” kurzzeitig den Kopf verdrehte. Aber dann kamen Podcasts und Johanna zur Besinnung. In Sachen Audio-Liebe stehen jetzt alle Zeichen auf Happy End. Für hauseins hat sie den Greenpeace-Podcast “Klimawende” moderiert und betreut unsere Social Media-Kanäle.

Barbara Streidl, 1972 geboren, Journalistin und Musikerin in München, neben anderen für den Bayerischen Rundfunk tätig, als Moderatorin, Autorin und Feature-Produzentin. 2012 erschien ihr Buch “Kann ich gleich zurückrufen – Der alltägliche Wahnsinn einer berufstätigen Mutter” (Blanvalet), 2015 “Lasst Väter Vater sein” (Beltz), 2019 “100 Seiten: Feminismus” im Reclam-Verlag. Als Bassistin wirkt sie in verschiedenen Projekten mit. Seit 2013 ist sie im Vorstand von Frauenstudien München e.V. Bei hauseins hostete sie 2014–2019 den Lila Podcast.

Skip to content